Aktuelles

"Zukunftsreiseführer": Einladung zur Buchpremiere & Buch-Verlosung

06.07.2023

„Zukunftsbilder 2045 - Eine Reise in die Welt von morgen“ ist eine Mischung aus Sachbuch, Bildband und Reisereportage  eine Collage aus „Realutopien“. Es benennt und illustriert Lösungen, die in großen Teilen heute schon existieren, von denen aber (immer noch) kaum jemand weiß: Klimaresilienz, Permakultur, Schwammstädte, Superblocks, Gemeinwohlbanken, intergenerationales Lernen und vieles mehr.

Jetzt an der Online-Buchpremiere teilnehmen oder bei uns ein Buchexemplar gewinnen!

Ein Zukunftsreiseführer, der von einer Welt erzählt, in der wir den Wandel geschafft haben

Das Buch ist eine reich bebilderte Erzählung von einer Welt, die klimafreundlich, nachhaltig und lebensfroh ist und erscheint am 11. Juli 2023 im oekom Verlag. Herausgeber ist Reinventing Society, ein gemeinnütziger Verein und Think Tank aus Berlin. Das Buch ist Sachbuch, Bildband und Erzählung zugleich: ein Zukunftsreiseführer für alle, die sich fragen, wie ein gutes Leben in Zukunft aussehen kann und auch, ob es überhaupt möglich ist. Die Antwort lautet hier: Ja!

Die Geschichte

Nachdem die Menschheit in den 2020er und 2030er Jahren eine Abfolge heftigster Krisen – Wetterextreme, Superdürre, Finanzcrash – überstanden hat, ist 2045 die Welt eine bessere geworden. In fiktiven Interviews mit Stadtakteur:innen aus 17 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfährt die ebenfalls fiktive Journalistin Liliana Morgentau alles darüber, wie wir es geschafft haben, dass unser Zuhause im Jahr 2045 schöner, grüner und lebenswerter geworden ist.

Diese neue Welt zeigt das Buch auf über 40 detailreich gestalteten Zukunftsbildern und dokumentiert damit innovative Ansätze rund um Mobilität, Bildung und Kultur, Wirtschaft und Arbeit, Klima und Landwirtschaft sowie Demokratie. Es erweckt sogenannte „Realutopien" zum Leben wie z.B. Permakultur, Schwammstädte, Superblocks, Gemeinwohlbanken oder das Verantwortungseigentum. Lösungen, die es heute bereits gibt. Die Autor*innen verschweigen uns dabei nicht die Kollateralschäden, die auf dem Weg dorthin entstanden sind. Weder vermittelt das Buch eine überromantisierte Version einer besseren Welt, noch suggeriert es, dass allein positives Denken die Lösung für unsere Herausforderungen ist.

Vielmehr lädt das Buch die Leser*innen ein, eine Reise in eine mögliche Zukunft zu unternehmen, in der das volle Potenzial einer fortschrittlichen Gesellschaft verwirklicht wurde. Denn in Zeiten von Krisen und disruptiven Veränderungen, ist es notwendig, positive Visionen zu entwickeln, die Orientierung geben und Hoffnung bieten.

 

Die Idee dahinter

Psychologie, Sozial- und Kommunikationswissenschaften bestätigen, dass es positive Attraktoren braucht, um handlungsfähig zu sein und zu bleiben. Das Buch setzt sich bewusst von abstrakten Diskursen und dystopischen Bildern ab, die Angst schüren, spalten und Perspektivlosigkeit erzeugen. Stattdessen zeigt es auf konstruktive Weise, wie der Klimaschutz und ökosoziale Umbau unserer Wirtschaft und Umwelt eine Chance zur gesellschaftlichen Modernisierung und Verbesserung des individuellen Lebens sein können.

Die Reise in die Zukunft ist eingebettet in den Kontext der aktuellen Umbrüche im fossilen ökonomischen System und den Bemühungen, bis 2045 klimaneutral zu werden. Dabei spielt der ökosoziale Umbau unserer Städte eine zentrale Rolle. Bisher fehlt jedoch eine deutschlandweite Vision für eine regenerative Zukunft, die einladend wirkt. Das Buch füllt hier eine bedeutsame Lücke, nicht zuletzt weil die Zukunftsbilder mit breiter Beteiligung von Kommunen und Bürger*innen erarbeitet wurden.

 

 

Online-Buchpremiere auf Zoom

Am 11. Juli erscheint das Buch "Zukunftsbilder 2045 - Eine Reise in die Welt von morgen“ im oekom Verlag. In zwei Online-Terminen werden das Buch und seine Kernbotschaften vorgestellt. Das Autor*innenteam wird zudem persönliche Einblicke in den Entstehungsprozess, Hintergründe und die gemeinsame Lernreise geben. Was waren Motivationen, Herausforderungen und Überraschungen? Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen und Anregungen.

11. Juli 2023, 18.00 - 19.00 (+19.00-19.30 Q&A)

13. Juli 2023, 12.30 - 13.30 (+13.30-14.00 Q&A)

Zur Anmeldung

 

Buch-Verlosung

Da wir begeistert sind von dem real-utopischen Werk, möchten wir Ihnen die Freude bereiten, eins der Exemplare bei uns zu gewinnen. Bis zum 31.7.2023 haben Sie die Chance, eins der Bücher zu ergattern.

Was Sie dafür tun müssen? Einfach hier zur Verlosung anmelden: 

[Die Verlosung ist geschlossen.]

Weiter auf dem Laufenden bleiben? Werden Sie Teil unseres Netzwerks - melden Sie sich für unseren Newsletter an.

______________________________________________________________________________________________

Der GLS Treuhand e.V. hat den Verein Reinventing Society finanziell bei der Buchproduktion unterstützt. Reinventing Society ist ein gemeinnütziger und unabhängiger "Think-and-Do-Tank", der positive Zukunftsvisionen einer regenerativen Welt entwickelt und im Rahmen von Workshops, Seminaren und Beratungsaufträgen erfahrbar macht.

 

Ihr Kontakt

Einblick in "Zukunftsbilder 2045 - Eine Reise in die Welt von Morgen" (BILD: GLS TREUHAND)

 

"Wir brauchen eine Vorstellung davon, wie schön eine nachhaltige Gesellschaft sein kann – genau die findet man in diesem Buch. Lassen Sie sich entführen!"

(Maja Göpel, Transformationsforscherin)

"Wir brauchen Zukunftsbilder, die die großen Möglichkeiten aufzeigen, die wir als Gesellschaft haben. Das Buch zeigt eindrucksvoll, wie eine lebenswerte Zukunft aussehen könnte. Wichtige Lektüre in Krisenzeiten!"

(Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Rats für Nachhaltige Entwicklung)

Weitere aktuelle Meldungen

Ausschreibung: Friedenspreis der INTA-Stiftung 2024

Was wäre, wenn…? Leipzig philosophiert.

"Schenken wirkt.": Kunst-Material für die Dortmunder Nordstadt