Bauernhof – Lernort der Zukunft

Ein frisches warmes Ei aus dem Hühnerstall holen, frische Butter durch kräftiges Schütteln des Milchrahms gewinnen oder beim Kühe melken helfen: Das praktische Erleben der vielen großen und kleinen Wunder können nicht nur Interesse für Lebensmittel und deren Herstellung wecken, sondern auch ein erstes Entdecken von Naturzusammenhängen sein.

Lernorte auf Bauernhöfen
Eine Landwirtschaft, die die Natur als Teil von uns begreift und in der Menschen die Bedürfnisse von Boden, Pflanzen und Tieren respektieren, ist im Sinne der zukünftigen Generationen. Das Erleben einer solchen Landwirtschaft kann auf Hofschulen, Bauernhofkindergärten oder landwirtschaftlichen Betrieben, die Lernorte sind, aufleuchten und in vielfacher Weise Wertschätzung wecken und Lebenssinn geben.

Doch wie entstehen solche Lernorte auf Bauernhöfen? Dazu braucht es Menschen, die Mut haben, etwas Neues zu wagen! So hat es Tobias Hartkemeyer auf seinem elterlichen Betrieb Hof Pente in der Nähe von Osnabrück gemacht. Dabei hat er mit einer kleinen Gruppe von interessierten Menschen die Idee eine Grundschule auf dem Bauernhof entstehen zu lassen. Und schon nach wenigen Jahren, ganz vielen Ideen, Ausdauer und Kreativität hat sich eine Schule mit handlungspädagogischem Konzept gegründet.

Das ist großartig und gibt den Kindern dieser Schule die Möglichkeit, tagtäglich auf einem Bauernhof zu lernen, in der Praxis zu testen, eigene Erfahrungen zu machen, neue Ideen zu entwickeln und dabei Teil des Hofes zu sein, der vielfältiger kaum sein kann.

Mutige Bildungsmöglichkeiten entwickeln
Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft fördert durch den „Bildungsfonds Landwirtschaft“ genau solche Projekte. Damit Lernorte wie auf Hof Pente wachsen können und sich neue Initiativen auf den Weg machen, um mutige Bildungsmöglichkeiten für junge Menschen zu entwickeln. Junge Menschen, die Wissen woher unser Essen stammt, werden unsere Lebensgrundlagen eher achten und schützen. Und genau das brauchen wir um die Wege in eine lebenswerte Zukunft zu gestalten: eine mutige, kreative und naturverbundene Generation!

Mehr über Hof Pente und den Bildungsfonds Landwirtschaft

Die Autorin

ANTRAGSMANAGEMENT, BILDUNGSFONDS LANDWIRTSCHAFT

Andrea Haupt


+49 (0)234 5797-5421
andrea.haupt@gls-treuhand.de

Förderpartnerin: Gemeinschaftsstiftung Hof Pente
Gefördert durch: Zukunftsstiftung Landwirtschaft in der GLS Treuhand
Förderbereich: Landwirtschaft, Ökologie und Klima

Weitere Informationen

Zurück zum Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2019

Anmeldung zum Newsletter

Werden Sie Teil unseres Netzwerks. Im Newsletter informieren wir aus unseren Handlungsfeldern und Stiftungen, berichten über geförderte Projekte, laden zu interessanten Veranstaltungen ein und fassen Neuigkeiten aus der Zivilgesellschaft zusammen. Melden Sie sich an!
Newsletter

Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft fördert Initiativen, die sich für die Stärkung und Weiterentwicklung der ökologischen Landwirtschaft einsetzen. Denn die Landwirtschaft von heute muss sich zahlreichen Herausforderungen stellen: Der Herstellung gesunder Lebensmittel, artgerechter Tierhaltung, dem Schutz und der Pflege von Naturräumen u.v.m. Der von der Zukunftsstiftung unterstützte ökologische Landbau bietet die Möglichkeit, diesen Anforderungen gerecht zu werde – für eine Landwirtschaft mit Zukunft.