Der GLS Treuhand e.V. fördert gemeinnützige Vorhaben seiner Mitglieder und Dritter für eine aktive, demokratische und offene Gesellschaft seit knapp 60 Jahren. Zudem unterstützen, beraten und verwalten wir unselbstständige sowie selbstständige Stiftungen. Aus den Reihen der GLS Treuhand erfolgte der Impuls zur Gründung der GLS Bank im Jahr 1974, mit der sie noch heute unter einem Dach arbeitet.
Aus eigenem Vermögen sowie mit den treuhänderisch geführten Stiftungen und weiteren rund einhundertdreißig stiftungsähnlichen Vermögen fördern wir jährlich über 800 Projekte mit mehr als 18 Millionen Euro. Dieses Geld stammt unter anderem aus den Erträgen des Vermögens, das uns zu treuen Händen geschenkt worden ist. Wir legen dieses Geld zu 100% wirkungsorientiert an. Das bedeutet, dass jede Investition eine finanzielle Rendite erzielen soll und zugleich in sozialen, ökologischen oder anderen allgemeinwohlorientierten Branchen unmittelbar wirkt. Das uns übertragene Vermögen wirkt also doppelt: als Kapital im Wirtschaftskreislauf konform mit den gesellschaftlichen Stiftungszielen und durch ertragsfinanzierte Förderzusagen.

Wir suchen zum 1. Oktober 2021 unbefristet in Voll- oder Teilzeit eine*n

Vermögenscontroller*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt ethisch-ökologisches Wirkungs- und Risikomanagement.


Die Stelle ist geeignet sowohl für Hochschulabsolvent*innen als auch für Berufserfahrene mit oder ohne Hochschulabschluss.
Wir bedienen uns eines breiten Spektrums an Instrumenten und Anlageformen, mit dem Anspruch, alle unsere Investitionspartner persönlich zu kennen. Das Spektrum unserer in der Regel sehr unternehmensnahen Engagements umfasst sowohl junge als auch langjährig bewährte Unternehmen, sowohl sozial- als auch klassisch gewinnorientierte Unternehmen im In- und Ausland und in Branchen wie erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft, Bildung, Gesundheit und Soziales.

Ihre Aufgaben:


In unserem bislang dreiköpfigen Vermögensmanagement-Team übernehmen Sie das Bestandsmanagement. Dazu pflegen Sie den Austausch mit unseren Darlehensnehmern und Beteiligungsunternehmen und werten deren Reportings im Hinblick auf Geschäftsergebnisse und -planungen aus. Uns interessieren jedoch nicht nur die wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch die ethisch-ökologische Wirkungsebene, die für uns neben dem Vermögensertrag ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Investition bildet. Sie können beim Aufbau eines umfassenden Wirkungs- und mehrdimensionalen Risikomanagementsystems federführend mitwirken

Im Einzelnen:

• Analyse und Prüfung der Geschäftsergebnisse unserer Beteiligungsunternehmen und Darlehensnehmer im Hinblick auf Kapitaldienstfähigkeit, Risiko und ethisch-ökologische Wirkung
• Regelmäßiger Abgleich von SOLL und IST im Hinblick auf unsere Ertragsplanungen und das Risikobudget mit Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
• Transaktionsabwicklung, Vertragsmanagement und Dokumentation der getätigten Vermögensanlagen
• Sicherstellung der Einhaltung von Auszahlungsvoraussetzungen und Auflagen, darunter auch die ordnungsgemäße Bestellung, Vereinbarung und Änderung von Kreditsicherheiten
• Vorbereitung des Jahresabschlusses im Hinblick auf unsere Aktiva
• Bestandspflege von Anlage- und Umlaufvermögen, auch Abstimmung mit der Abteilung Rechnungswesen
• Erstellen von Entscheidungsvorlagen für den Vorstand und mündliche Erörterung dieser Vorschläge mit dem Vorstand im Hinblick auf die Bestandsinvestitionen
• Erstellung von Präsentationen und Reportings für interne und externe Empfänger, insbesondere regelmäßige Berichterstattung zu Risiko und Wirkung des Anlageportfolios

Wir erwarten:

• eine Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann ergänzt durch Zusatzqualifikationen, wie bspw. Bankfachwirt*in/-betriebswirt*in, ein entsprechendes Studium oder eine vergleichbare Qualifikation,
• idealerweise Erfahrung in der Portfolioverwaltung unterschiedlicher Assetklassen (Darlehen, Mezzaninefinanzierungen, Direktbeteiligungen, offene und geschlossene Fonds, Immobilien…),
• einen sicheren Umgang mit Excel und idealerweise DATEV sowie Freude an der Einführung neuer Controllingtools,
• gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
• eine team-, ziel- und lösungsorientierte, systematische Arbeitsweise mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein,
• ausgeprägtes Interesse an sozial-ökologischen Wirkungszusammenhängen und tragfähigen Geschäftsmodellen,
• starkes persönliches Interesse an Themen wie Klimaschutz und Energiewende, gesunde Ernährung, Biolandwirtschaft, Verantwortungseigentum und Gemeinwohlökonomie.

Wir bieten:

• ein lebendiges und wachsendes Arbeitsfeld mit Gestaltungsfreiraum in einem sozial-ökologischen Unternehmen,
• eine unbefristete Voll- (39 Stunden) oder Teilzeitstelle, die wir familienfreundlich ausgestalten können,
• ein Gehalt, das einer großen gemeinnützigen Organisation angemessen ist und das von zusätzlichen Vergütungsbestandteilen und immateriellen Leistungen flankiert wird.

In unserer allgemeinen Fördertätigkeit begleiten wir Menschen, Unternehmen und Organisationen gemeinnützigkeitsrechtskonform in Phasen von Veränderungen und Übergängen. Unsere Mission liegt in der freien Entfaltung menschlicher Fähigkeiten, einer gleichberechtigten Teilhabe der Beteiligten und in der Wahrnehmung von Verantwortung für sich und andere. Diese Maximen gelten auch für unsere eigene Betriebskultur und unsere Zusammenarbeit mit den Investitionspartnern. Wenn Sie sich davon angesprochen fühlen, sind Sie die/der Richtige!


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, nehmen jedoch ausschließlich solche per E-Mail mit maximal zwei PDF-Dateien und Ihrer Gehaltsvorstellung an. Bitte richten Sie diese bis zum 30. August 2021 an: personal@gls-treuhand.de. Alle eingegangenen Bewerbungen werden bei uns zunächst aus Gründen der Chancengleichheit anonymisiert. Bitte verzichten Sie daher auf das Beifügen eines Bewerbungsfotos.

Stellenausschreibung als pdf

Ihr Kontakt

Reference