Stadtteil-Historiker*innen gesucht: Stadtgeschichte entdecken, erforschen und bewahren

08.09.2022

Mit fachlicher und finanzieller Unterstützung die eigene Stadtteilgeschichte erforschen: Die GLS Treuhand und mehrere lokale Kooperationspartner suchen bis zu 14 engagierte Laien-Historiker*innen aus dem Ruhrgebiet.

Jetzt bewerben! Es werden Recherchestipendien von 1.200 Euro je Projekt vergeben.

WEN WIR SUCHEN

Wir suchen bis zu 14 engagierte Menschen aus dem Ruhrgebiet, die sich als Stadtteil-Historiker*innen zwischen November 2022 und April 2024 der Aufarbeitung eines stadt- bzw. stadtteilgeschichtlichen Themas ihrer Wahl widmen möchten. Teilnehmen können alle geschichtsinteressierten Bürger*innen. Unabhängig von beruflichem Werdegang, Alter und Nationalität verbindet die Stadtteil-Historiker ihre Begeisterung für Geschichte. Zur Bewerbung möchten wir insbesondere Schüler*innen und Studierende sowie Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ermutigen.

Ganz gleich ob Vergangenheit von Personen, Familien, Unternehmen, Institutionen oder historische Ereignisse: Die Wahl des Themas liegt bei den Stadtteil-Historikern. Nach Ablauf von 18 Monaten stellen die Teilnehmer*innen ihre Ergebnisse an öffentlichen Orten ihres Stadtteils vor. Die Präsentationsform ist freigestellt.
 

Jetzt Stadtteil-Historiker*in werden!

IDEENFINDUNG UND BERATUNG

Anmeldungen sind unter Angabe der vollständigen Kontaktdaten per Post oder E-Mail bis zum 14. Oktober 2022 möglich.

Zur Bewerbung bestehen zwei Möglichkeiten: Erstens mit einer bereits fertiggestellten Projektskizze direkt beim Projektleiter. Zweitens ist auch eine Kurzbewerbung mit einer ersten Projektidee möglich. Bewerber*innen werden dann bei der Vorbereitung mit individuellen Bewerbungsberatungen unterstützt.

Die Termine finden in den Räumen der GLS Treuhand in Bochum statt. Für Terminvereinbarungen steht der Projektleiter gerne zur Verfügung.
 

BEWERBUNG

Folgende Unterlagen werden benötigt:

Eine Projektskizze (maximal zwei Seiten)

  • Was soll untersucht werden?
  • Wie kam es zu dem Thema?
  • Wie ist das geplante Vorgehen? (Literaturrecherche, Zeitzeugenberichte, Interviews etc.)
  • Was ist die Erwartungshaltung an die Recherche?
  • Wie sollen die Ergebnisse präsentiert werden? (Broschüre, Film, Webseite etc.)?

Darstellung der Quellenlage (maximal eine Seite)

  • Welche Art von Quellen sollen genutzt werden?
  • Wo ist dieses Material einzusehen?
  • Wie umfangreich und ergiebig ist dieses Material?

Ein tabellarischer Lebenslauf

_______________________________________________________________________________________________

BILDNACHWEIS: Presseamt Stadt Bochum

JURY UND AUSWAHLVERFAHREN

Die Stadtteil-Historiker werden von einer Jury aus verschiedenen Ruhrgebiets-Institutionen und ausgewiesenen Expert*innen ausgewählt.

 

Susanne Abeck
Forum Geschichtskultur
an Ruhr und Emscher e.V. 

 

 

 

Klaus Becker
Bürgerstiftung Duisburg

 

Dr. Hermann Falk
GLS Treuhand 

 

 

 

Timo Hauge
Regionalverband Ruhr

 

Dr. Angela Kühnen
Gerda Henkel Stiftung

 

 

 

Dr. Kai Rawe
Bochumer
Zentrum für Stadtgeschichte

 

 

Ihr Kontakt

Foto: Florian Dürkopp

BEWERBUNGSSCHLUSS:
23. OKTOBER 2022

Bildnachweis: Presseamt Stadt Bochum

Downloads


Die erste Staffel der Stadtteil-Historiker fand von September 2019 bis November 2021 statt.

Hier von spannenden Forschungsprojekten inspirieren lassen:

Schicht im Schacht 2021

 

 

BEWERTUNGSKRITERIEN
 

Originalität des Themas

Wurde das Thema bereits in der Vergangenheit behandelt?

Welche neuen Ergebnisse verspricht das Projekt?

Zeitbezug

Was können wir heute von dem untersuchten Thema im Hinblick auf die Erhaltung eines lebendigen, vielfältigen und inklusiven Ruhrgebiets lernen?

Methodischer Ansatz

Ist der methodische Ansatz adäquat gewählt?

Verspricht diese Vorgehensweise neue Ergebnisse?

Umsetzbarkeit

Ist das Vorhaben in 18 Monaten durchführbar?

Gibt es Unterstützung durch Gruppen oder andere fachbezogene Kontakte?

WIR UNTERSTÜTZEN SIE

Ausgehend von Ihren ersten Projektideen und Recherchen bieten wir Ihnen folgende Begleitung:

Fachlich

Die Stadtteil-Historiker nehmen an zwei Werkstatt-Treffen teil, die der Einführung in grundlegende Fragen der historischen Entwicklung des Ruhrgebiets und seiner Städte sowie der methodischen Vorbereitung der eigenen Recherchen dienen. Darüber hinaus ist der Projektleiter kontinuierlicher Ansprechpartner für alle fachlichen und praktischen Fragen. In monatlichen informellen Treffen der Stadtteil-Historiker können der aktuelle Stand der Projekte und offene Fragen besprochen werden.

Finanziell

Wir unterstützen die Arbeit der Stadtteil-Historiker mit jeweils 1.200 Euro für Recherche und Präsentation.

Öffentlichkeitswirksam

Ihre Projektergebnisse und historischen Funde werden durch uns öffentlichkeitswirksam den Medien vorgestellt.

 

IN KOOPERATION MIT

 

Das Projekt Stadtteil-Historiker wurde von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main entwickelt.

      

 

 

 

BEWERBUNGEN & FRAGEN


Projektleiter

 


Projektträger


PD Dr. Dietmar Bleidick
Ruhrallee 5
45525 Hattingen

bleidick@bleidick.com

Telefon +4915146616720

 

GLS Treuhand e. V.
Christstraße 9
44789 Bochum

info@gls-treuhand.de

Foto: Simon Bierwald

Weitere aktuelle Meldungen

Doppelt Freude schenken! – mit der Aktion, die Spenden und Schenken verbindet

BioBoden Genossenschaft mit panter Preis 2022 ausgezeichnet

Werkstudent*in (m/w/d) für unser sozial-ökologisches Vermögensmanagement gesucht