Der Kabarettungsdienst kommt nach Bochum

Kabarettabend am Freitag, 16.9.22, 19:30

Bochum, 5.9.22

„Mehr Krise geht nicht? Wir denken schon!“ – Das Schüler*innen-Kabarett des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau aus Wuppertal feiert sein 30 jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass freuen wir uns mit unserer Zukunftsstiftung Bildung das junge Ensemble am 16. September 2022 in Bochum im Rottstraßen-Theater begrüßen zu dürfen. 

Pressemitteilung als PDF

Ampel-Gehampel: „Eine Krise geht noch“

Die Texte sind selbstgeschrieben, die Sketche in der Gruppe erarbeitet und so entwickelt das junge Schüler*innen-Ensemble voll Enthusiasmus und Engagement das Programm des Abends. Hier wird deutlich wie kreativ, eigenverantwortlich, gesellschaftskritisch und wirkungsvoll Lernen funktionieren kann.

Deshalb freut sich die Zukunftsstiftung Bildung in Kooperation mit der Stiftung W sehr darauf diesen „jungen Blick auf die Welt“ am 16. September 2022 zu erleben und gespannt zu hören, wenn es heißt:

Mehr Krise geht nicht? Wir denken schon!

Die Welt taumelt von Krise zu Krise. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass wir sowieso völlig am Arsch sind. Unsere Regierung kriegt es gerade noch hin Selfies zu schießen, während sie nach wenigen Wochen an der Macht ihre Ideale über Bord wirft. Bei all dem Ampel-Gehampel entsteht der Verdacht, dass manch einer heimlich der Mutti hinterhertrauert.

Dem Schüler*innen-Kabarett des Ganztagsgymnasium Johannes Rau bleibt unter diesen Umständen keine andere Wahl, als bei so viel Frust, einfach mal zum Lachen zu animieren. In einem bunten Abendprogramm mit viel Musik werden die letzten Monate gewohnt kritisch, mit Humor und Augenzwinkern satirisch aufgearbeitet.

Freitag, 16. September 2022, 19.30 Uhr 
ROTTSTR 5 THEATER, Rottstr. 5, Bochum

Tickets gibt es unter www.zukunftsstiftung-bildung.de/kabarettungsdienst

________________________________

Über die Zukunftsstiftung Bildung der GLS Treuhand

Die Zukunftsstiftung Bildung hat die Erneuerung von Bildung in Kindergärten und Schulen sowie in außerschulischen Einrichtungen und Ausbildungen zum Ziel. Hierfür unterstützt sie Konzepte und Methoden, die eine individuelle Entwicklung von jungen Menschen fördern, damit diese sich zu freien und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entfalten können.

Über den GLS Treuhand e.V.

Die GLS Treuhand fördert mit Ideen und Geld gemeinnützige Vorhaben für eine aktive, demokratische und offene Bürgergesellschaft. Sie unterstützt mit ihren Stiftungen soziale, ökologische und kulturelle Lern- und Entwicklungsfelder. Daneben verwaltet und berät sie unselbständige und selbständige Stiftungen. Durch Spenden, Schenkungen und Erbschaften förderte sie 2021 mit ihren zahlreichen Partner*innen rund 900 Projekte mit 19 Millionen Euro.

Ihr Kontakt

Weitere aktuelle Meldungen

Freizeit-Historiker*innen gesucht: Stadtgeschichte entdecken, erforschen und bewahren

Klimastreik am 23.9. - wir sind dabei! Sie auch?

Kommunikationsexpert*in (w/d/m) mit Leitungsaufgaben gesucht!