Russische Menschenrechtsorganisation MEMORIAL International erhält Sonderpreis

28.06.2022

Der Preis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen würdigt das Engagement für die Zivilgesellschaft in Osteuropa. Flankiert wird die Auszeichnung von einem Unterstützungsfonds von über 100.000 Euro. Ausgezeichnet wird die russische Menschenrechtsorganisation MEMORIAL International, die auch von der GLS Treuhand unterstützt wird. Die Preisverleihung findet am 29. September 2022 auf dem Deutschen Stiftungstag in Leipzig statt. 

Grafik: Zwei animierte Figuren, die Protestschilder hochhalten: NO WAR, STOP THE WAR
© MEMORIAL DEUTSCHLAND / D. HÖPFNER

MEMORIAL International ist eine Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Moskau, ein Netzwerk von gegenwärtig mehr als 60 eigenständigen Organisationen, davon die meisten in Russland, andere in der Ukraine, Kasachstan, Italien, Deutschland, Tschechien und Frankreich. Sie ist eine der ältesten russischen NGOs und entstand aus einer breiten Bürgerbewegung am Ende der Sowjetunion in der Zeit der Perestroika.

In Russland ist MEMORIAL die größte Menschenrechtsorganisation. Sie engagiert sich vor allem bei der historischen Aufarbeitung des Sowjetregimes, sie hat ein Kompetenzzentrum für Menschenrechte sowie zahlreiche Sozial- und Bildungsprojekte aufgebaut, sie leistet Rechtsberatungen für Soldaten und Migranten und bietet Programme zur Demokratieförderung.

Im Dezember 2021 wurde MEMORIAL vom Obersten Gerichtshof in Russland verboten, seitdem befindet sich die Organisation in Zwangsliquidation, will aber trotzdem die Arbeit fortsetzen und sich im Ausland neu strukturieren. Um das zu ermöglichen, soll ein Unterstützungsfonds in Höhe von derzeit 100.000 Euro dienen.

Wir freuen uns sehr, dass der Sonderpreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen an die russische Organisation MEMORIAL geht. Die Auszeichnung "für besonderen Einsatz für die Zivilgesellschaft" wird in diesem Jahr aus aktuellem Anlass statt des Deutschen Stifterpreises verliehen, um einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft in Osteuropa zu würdigen.

Die GLS Treuhand unterstützt das MEMORIAL International in Moskau. Das Engagement für Demokratieentwicklung und Menschenrechte gehört zu unseren Aktionsbereichen.

Erfahren Sie mehr über unsere Aktionsbereiche

 

Ihr Kontakt

LEITUNG KOMMUNIKATION

Sven Focken-Kremer


+49 (0)234 5797-5352
sven.focken-kremer@gls-treuhand.de

© MEMORIAL DEUTSCHLAND / D. HÖPFNER

Der Sonderpreis sei "ein Zeichen der Unterstützung für die russische Zivilgesellschaft und für alle diejenigen, die sich für eine offene, demokratische Gesellschaft einsetzen.“ – so Friederike von Bünau, Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Weitere aktuelle Meldungen

Doppelt Freude schenken! – mit der Aktion, die Spenden und Schenken verbindet

BioBoden Genossenschaft mit panter Preis 2022 ausgezeichnet

Werkstudent*in (m/w/d) für unser sozial-ökologisches Vermögensmanagement gesucht