Benefizkonzert sammelt 2.400 Euro für Kinder mit Fluchterfahrung

Bochum, 1.7.2022

Auf einem Benefizkonzert für geflüchtete Kinder in Ruhrgebietsschulen kamen rund 2.400 Euro zusammen. Eingeladen hatte die GLS Rock Band zugunsten der Zukunftsstiftung Bildung, die nun pädagogische Ausflüge mit den Kindern unternehmen kann.

Pressemitteilung als PDF

 

Mit dem Song Long Train Running von den Doobie Brothers startete die GLS Rock Band mit griffigen Gitarrensounds in den ausverkauften Abend – und lieferten mit der Textzeile „Where would you be right now without love?“ direkt ihr Statement zur Spendenkampagne: Denkt an andere und helft wo ihr könnt!

Zuvor berichteten die Lehrkräfte Isabelle Spieker und Klaus Villis von der Anne-Frank Gesamtschule in Dortmund aus ihrem Schulalltag und gaben damit einen Einblick in die Praxis, die so nicht in der Öffentlichkeit abgebildet wird. Ihre Erfahrung mit den Schülerinnen und Schülern mit Fluchterfahrung zeigen, wie wichtig Aktionen für die Kinder sind, die Begegnung, Austausch und Vertrauensaufbau fördern.

Besonders Erlebnisse außerhalb des gewohnten Schulalltags eignen sich dafür gut. Denn Schule hört nicht am Schultor auf. Und auch nicht bei den Lehrkräften: So informierte die Leiterin der Zukunftsstiftung Bildung, Sophie Löhlein, über das von der Stiftung genutzte Konzept des gegenseitigen Lernens von jungen Menschen untereinander. Mit dem sogenannten „Peer Learning“ schenken sich die Kinder durch Vertrauen und Zusammenarbeit ein Gefühl von Sicherheit, Gemeinschaft und Perspektive.

Am Ende des Abends überreichte Leadsänger und Gitarrist Volker Fehr den symbolischen Scheck über 2.400 Euro an Sophie Löhlein. Sie wird die gesammelten Spenden nun dafür nutzen, möglichst vielen Kindern mit und ohne Fluchterfahrung aus verschiedenen Ruhgebietsschulen einen freudigen Tag auf dem Gelände des Freizeitwerks Welper zu ermöglichen.

Auch nachträglich können noch Spenden mit dem Verwendungszweck „Benefizkonzert“ auf das Konto DE19 4306 0967 0037 0440 00 an die Zukunftsstiftung Bildung überwiesen werden, um weiteren Kindern die Teilnahme zu ermöglichen.

Über die Zukunftsstiftung Bildung der GLS Treuhand

Die Zukunftsstiftung Bildung hat die Erneuerung von Bildung in Kindergärten und Schulen sowie in außerschulischen Einrichtungen und Ausbildungen zum Ziel. Hierfür unterstützt sie Konzepte und Methoden, die eine individuelle Entwicklung von jungen Menschen fördern, damit diese sich zu freien und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entfalten können.

Über den GLS Treuhand e.V.

Die GLS Treuhand fördert mit Ideen und Geld gemeinnützige Vorhaben für eine aktive, demokratische und offene Bürgergesellschaft. Sie unterstützt mit ihren Stiftungen soziale, ökologische und kulturelle Lern- und Entwicklungsfelder. Daneben verwaltet und berät sie unselbständige und selbständige Stiftungen. Durch Spenden, Schenkungen und Erbschaften förderte sie 2021 mit ihren zahlreichen Partner*innen rund 900 Projekte mit 19 Millionen Euro.

Ihr Kontakt

LEITUNG KOMMUNIKATION

Sven Focken-Kremer


+49 (0)234 5797-5352
sven.focken-kremer@gls-treuhand.de

Pressebilder

Scheckübergabe

Foto Lena Korte-Riepe, Rechte Zukunftsstiftung Bildung
Download

Konzert

Foto Lena Korte-Riepe, Rechte Zukunftsstiftung Bildung
Download

Weitere aktuelle Meldungen

Pressemitteilung: Benefizkonzert sammelt 2.400 Euro für Kinder mit Fluchterfahrung

Rückblick: Tag der Zivilgesellschaft mit Mitgliederversammlung

Sonderpreis für Menschenrechtsorganisation MEMORIAL International