Begeisterung für Geschichte verbindet

23.11.2021

Jetzt ist Schicht im Schacht: 18 Monate und eine pandemiebedingte Verlängerung lang haben 18 Stadtteil-Historiker*innen recherchiert, geforscht und malocht. Nun ist die erste Staffel des Projekts „Stadtteil-Historiker Ruhrgebiet“ beendet.

Die frisch gekürten Stadtteil-Historiker*innen bei der Stipendienvergabe im Dezember 2019

Ihr Kontakt

LEITUNG KOMMUNIKATION

Sven Focken-Kremer


+49 (0)234 5797-5352
sven.focken-kremer@gls-treuhand.de

Der Startschuss für die Freizeit-Historiker*innen wurde im Dezember 2019 mit einer feierlichen Stipendienvergabe gegeben. Zahlreiche Bewerbungen landeten zuvor auf dem Tische einer ehrenamtlichen Jury von ausgewiesenen Geschichtsexpert*innen. Nach einer intensiven Jurysitzung wurden Stipendiat*innen aus sechs Ruhrgebietsstädten mit einem breiten Themenspektrum ausgewählt.

Nach 18 Monaten intensiver Projektarbeit, die auch durch die Pandemie und Schließungen von Bibliotheken und Archiven erschwert wurde, freut sich die erste Generation der „Stadtteil-Historiker Ruhrgebiet“ umso mehr ihre Projektergebnisse präsentieren zu können.

Eine gemeinsame Feierstunde zum Abschluss des Projektes gibt es im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Dienstag, 23. November 2021 von 17.00 – 19.00 Uhr im Bergbau-Museum Bochum.

Stöbern Sie durch die Projektergebnisse sortiert nach Städten und tauchen Sie ein in die erforschten Stadtteilgeschichten des Ruhrgebiets!
 

Weitere aktuelle Meldungen

Herzliche Einladung zum Tag der Zivilgesellschaft am 10. Juni 2022

Stellenausschreibung der GLS Zukunftsstiftung Entwicklung

Reparaturkultur statt Wegwerfwahn