Ein Blick auf die GLS Treuhand-Silberlinde

Vor rund einem dreiviertel Jahr, am 20. September 2019, fand der erste globale Klimastreik statt. Die Jugend der Fridays for Future-Bewegung hat insbesondere an diesem Tag an unserer aller Verantwortung appelliert. Als Dankeschön für diese wichtigen Proteste und als beispielhaftes Symbol, der Klimakrise entgegenzuwirken, haben Mitarbeiter*innen der GLS Gruppe eine Silberlinde gepflanzt. Hierfür wurde ganz in der Nähe der GLS Treuhand, auf dem Bochumer Spielplatz am Knüwerweg, Platz für den ca. vier Meter hohen Baum geschaffen.

 

Der Baum als Klimaretter

Durchschnittlich absorbiert ein Baum 10kg CO2 und hilft somit, übermäßiges CO2 zu binden. Bäume dienen als Schattenspender, Lebensraum sowie Nahrungsquelle für Bodenlebewesen und senken die Umgebungstemperatur. Für Insekten ist die Silberlinde besonders wertvoll: da sie spät blüht, bildet sie eine wichtige Nahrungsquelle, während andere Pflanzen bereits verblüht sind. Außerdem passt sich dieser Baum besonders gut dem sich schon veränderten Klima an. Bei starkem Sonnenschein dreht er die silbrig-weißen Unterseiten seiner Blätter nach außen, sodass ein Teil der Sonne reflektiert wird und er sich kühlen kann. Daher wird die Silberlinde auch „Klimabaum der Zukunft“ genannt.

 

 

 

Damit bereits die Kinder erfahren, dass Bäume „Klimaretter“ sind, wurde nun nachträglich eine Infotafel vor dem Baum platziert. Neben der anschaulichen Grafik von Annika Tara lassen sich darauf wichtige Informationen zu dem Baumwachstum und dem CO2-Kreislauf finden.

Der vor Kurzem angebrachte Bewässerungssack hilft dabei, dass der Baum wachsen und gedeihen kann. Zweimal die Woche nutzen Mitarbeiter*innen der GLS Treuhand abwechselnd ihre Mittagspause, um den Baum in Trockenphasen zu wässern.

Ihr Kontakt

LEITUNG KOMMUNIKATION

Sven Focken-Kremer


+49 (0)234 5797-5352
sven.focken-kremer@gls-treuhand.de

Weitere Aktuelles-Meldungen

Jahresbericht 2019: Experimente wagen – im (Geld-) Kreislauf wirken

ISB Summer School startet online

Gemeinwohl-Ökonomie: Einladung zum Vortrag am 10. September in Bochum